Karneval 2009
Prinzessin Annegretís Traum wird wahr
Die Monheimer Mädchen
machen Tralala

Oh Entschuldigung  !!
Die ideenreichsten Wagenbauer und Kostümschneider des Monheimer Rosenmontagszuges 2009 mit ihren Trophäen. Foto:Michael de Clerque
Die kreativen Karnevalsköpfe
Bei der Zugprämierung der Gromoka platzte die Festhalle fast aus allen Nähten

Monheim am Rhein (rp).
Die Festhalle Bormacher platzte bei der Zugprämierung der Gromoka mit Zugleiter Andreas Petruschke am Freitagabend fast aus allen Nähten. Gromoka-Präsidentin Maria Greisbach begrüßte die gut gelaunten Kamevalisten, die gleich zu Beginn die Vorführung des ausgezeichneten Videofilms von Hobbyfilmers Rainer Maus genießen konnten. Was der Langenfelder da bot, war schon profi-haft, und würde von den Gästen mit lang anhaltendem Beifall belohnt. Überhaupt war die Stimmung einfach super, befanden auch die Baumberger Kamevalisten, die südlich des Kielsgrabens eben falls stark vertreten waren. Und wenn es bei der Vorführung

auch mal etwas unruhig wurde, so gehört auch das einfach zum Monnemer Fastelär dazu und passte letztlich auch bestens zum Sessionsmotto "Hör mer op zu lamentiere, kumm los mer lache, danze, fiere". "Dat is Monnem mit Hätz un Humor", war die einhellige Meinung der Kamevalisten. Da wurde mitgesungen und geschunkelt wenn ein bekannter Schlager aus dem Lautsprecher ertönte. Man bekam fast das Gefühl, die neue Session hätte schon wieder begonnen. Als der Funkenmarsch im Film bei der Vorrührung der Altstadtfunken erklang, ging die Post ab.

Ob bei den Teilnehmern des Monnemer Rosenmontagszuges 2009 oder bei den Zuschauem am Straßenrand, trotz des nasskalten Wetters war es eine tolle Stimmung bei allen Beteiligten - und das war auch im Film noch einmal besonders deutlich zu erkennen. Die Zugteilnehmer hatten sich alle mächtig angestrengt, tolle Wagen" gebaut und ideenreiche Kostüme geschneidert. Andreas Petruschke stellte anschließend gemeinsam mit dem Filmemacher die Preisträger vor und das war wie immer recht spannend. 30 Bewertungsbögen hatte er ausgegeben, 23 kamen zurück und davon 20 in die

Bewertung. Im Film wurden die Preisträger der Wagen und Fußgruppen mit stehenden Bildern vorgestellt. Sieger bei den Fußgruppen wurden die Frauen der Altstadt-fünken mit 105 Punkten, vor den Jecke Engelcher (99), den Monheimer Mädchen (85), den Maat-platzjecke (83) und den Fröhlichen Pfingstlern (79). Die ersten drei Platzierten erhielten Pokal, für alle fünf Titelträger gab es zudem Urkunden und Sekt. Bei den Wagenbauern siegten die Maatplatzjecke mit 101 punkten vor den Christboomschmückern (94), dem Baumberger Allgemeinen Bürgerverein (85), den Jecke Monnemer Familien (83) und den Röösigen Wiewern (73). Auf wieder sehen, beim Rosen-montagszug 2010!